eMail für „mich“

Gestern erreichte mich eine eMail eines guten Freundes, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Er hatte seiner Arbeitskollegin von mir erzählt, die demnächst in Berlin heiratet (die Namen habe ich mit einem X versehen).

„Mal ein Feedback meiner Kollegin, die bald heiratet

—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: XXXXX [mailto: XXXXXXX]
Gesendet: Dienstag, 11. Juni 2013 20:47
An: XXXXXXX
Betreff: Das sind die besten Fotos, die ich je gesehen habe!

Hallo XXXXXX,
ich habe mir gerade die Fotos von Marc Birkhölzer angesehen.
Das sind wirklich die besten Fotos, die ich je gesehen habe.
Du hattest völlig Recht, dies sind keine 0-8-15 Hochzeitsbilder! Toll! Hach, wenn wir nicht schon jemanden beauftragt hätten…! Ich konnte ja nicht ahnen, dass Du so einen tollen Fotografen kennst!
Bis dann dann! Dir noch einen schönen Feierabend!
A.“

Leider hat er Ihr zu spät von mir erzählt.

Von | 2013-09-19T19:35:52+00:00 |Kategorien: Allgemein|Tags: |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kleine Rechenaufgabe gegen Spam-Einträge, Danke. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.